Du bist hier: Starteite » Historisches

Historisches aus Zwenkau


Zwenkau - Historisches Das Jahr 974 gilt als das "Gründungsjahr" Zwenkaus. Kaiser Otto II. schenkte in diesem Jahr die Burg Zwenkau dem Bistum Merseburg. So ein "Verschwender"...! ;) Naja, früher konnte man halt noch ganze Burgen und Städte verschenken. Es waren eben andere Zeiten. Und heute???
Meine Heimatstadt ist also weit über 1000 Jahre alt...

Wer mehr zur Historie des Ortes und über Zwenkau allgemein erfahren möchte, findet hier wichtige Informationen.

Der Schutzpatron von Zwenkau ist übrigens der Heilige Laurentius. Nach ihm benannt ist das jährlich stattfindende Laurentius-Fest im August.

Tag des offenen Denkmals 2019

Zum »Tag des offenen Denkmals 2019« am 08. September 2019 konnte man exclusive Einblicke in das Kulturkino Zwenkau - ehemals Kulturhaus Zwenkau, ursprünglich Walhalla-Lichtspiele erlangen. In einer ca. 10-minütigen gelungenen Dokumentation, die mehrmals über die große Kinoleinwand lief, erlebte man einen Kurzbericht über alle erfolgten Arbeiten zum Erhalt dieses schönen öffentlichen Gebäudes in Zwenkau.

Zum Ansehen der Foto-Show einfach eine der Miniaturen anklicken:

Kulturkino von außen - 8. September 2019, Tag des offenen Denkmals Eingangsbereich, Foyer Großer Saal Decke im großen Saal Treppenhaus zum Cafè, Rang/Balkon Café, Restaurant Rang/Balkon Mobile 35-mm-Film-Vorführanlage, sog. "Landfilm" Ernemann VIIb - Original-Vorführmaschine von ehemals; aus dem Obergeschoss/Vorführraums im Turm des Kulturhauses lightbox css galleryby VisualLightBox.com v6.1

Historische Fotostrecke:

Ich hab mal in meinem privaten Fotoarchiv gestöbert und fand einiges Interessantes, aber schau selber (wird ergänzt, immer mal wieder vorbei schauen):

Letzte Ergänzung

Zum Ansehen der Fotos einfach eine Miniatur anklicken:


Kulturhaus Zwenkau um 1978
Cafè des Kulturhauses Zwenkau um 1978
Waldbad-Schild um 1981
Waldbad Zwenkau
Kulturhaus Zwenkau
um 1978
Café des
Kulturhauses Zwenkau
um 1978
Wegweiser zum Waldbad
um 1982
Waldbad Zwenkau
Sommer 1982

Elsterwehr um 1977
Buswendestelle Zwenkau
Tagebaueingang Zwenkau
Ratskeller Zwenkau
Elsterwehr um 1977 Buswendeplatz gegenüber
ehem. Tagebaueingang,
Leipziger Straße
um 1975
Eingang zum ehem.
Tagebau Zwenkau
Ende der 1970er Jahre
Ratskeller Zwenkau
vor 1990

Laurentiuskirche Zwenkau
Schule Zwenkau 2
Zwenkauer Schulen Winter 1980er
Laurentius-Kirche
Laurentiuskirche Zwenkau
Turm eingrüstet
etwa 1972
Schule Zwenkau 2 -
heute: Grundschule
Die beiden
Zwenkauer Schulen -
im Winter zu DDR-Zeiten
Laurentius-Kirche

Berg Zwenkau
Wasserturm Zwenkau
Eythraer Weg
Leipziger Straße
Anna-Seghers-Straße
»Käseberg«
Blick zum Wasserturm Eythraer Weg Leipziger Straße

Pegauer Platz Zwenkau
Straße nach Eythra
Straße nach Eythra mit Ortsschild
Straße nach Eythra mit Ortsschild
Pegauer Platz Straße nach Eythra
im Winter
Straße nach Eythra Eichholz im Winter

Heinrich-Mann-Weg
Kulturhaus Zwenkau
Neubaugebiet Pulvermühlenweg
Leipziger Straße
Heinrich-Mann-Weg Kulturhaus
im Winter
Wohngebiet
Pulvermühlenweg
Leipziger Straße

Schmuckplatz
Schützenhaus Zwenkau
Schmuckplatz Schützenhaus wird fortgesetzt


Heute in Zwenkau Als Ergänzung zur historischen Fotostrecke von oben gibt es hier einige Fotos, wie es  heute  in Zwenkau aussieht.
Ich habe sie von etwa den selben Aufnahmestandpunkten wie seinerzeit die historischen Fotos aufgenommen.

Laurentius-Kirche
Leipziger Straße
Alte Eythraer Straße 2020
Heinrich-Mann-Weg 2020
Laurentius-Kirche Leipziger Straße Eythraer Straße Heinrich-Mann-Weg

Leipziger Straße 2020
Schulzentrum Zwenkau 2020
Schmuckplatz Zwenkau 2020
Ratskeller Zwenkau 2020
Leipziger Straße Schulzentrum Schmuckplatz Ratskeller

Schützenhaus Zwenkau 2020
Schützenhaus wird weiter fortgesetzt



In der letzten Zeit hat sich Zwenkau und Umgebung zu einem Erholungsort entwickelt. Ehemalige Kohletagebaue sind zu einer Erholungslandschaft geworden oder werden es in naher Zukunft noch. Man kann hier baden, Schiff fahren (und sogar auf einem Schiff auf dem Cospudener See heiraten) oder auch segeln. Hier erfährt man mehr über die Seen um Zwenkau herum.
Wanderungen durch das "Eichholz", ein Waldgebiet westlich von Zwenkau, erschließen einem die Schönheiten der heimischen Natur...

Auf dem Zwenkauer See fährt bereits seit ein paar Jahren ein Schiff. Über den folgenden Link kannst du alles über das Schiff erfahren: Fahrzeiten, Preise, Gastronomie, Buchung usw. Schifffahrt auf dem Zwenkauer See.

Am 10. Mai 2009 fand das 1. Hafenfest am Zwenkauer Hafen / Kap Zwenkau statt. Ein Panorama-Foto davon kann man hier finden.

Genau 6 Jahre später, am  10. Mai 2015  fand - jährlich wiederkehrend - das Hafenfest 2015 statt.
Einen Tag eher, am  09. Mai 2015  wurde der See eröffnet. Nun kann man offiziell im See baden, selbst Boot fahren, sich wasserrsportlich betätigen usw.

Die Wander- bzw. Fahrrad-Strecke rund um den Zwenkauer See ist ca. 23 Kilometer lang - allerdings kann man bis voraussichtlich 2018 den See nicht mehr komplett umrunden. So war es ursprünglich mal geplant.
Auf Grund der Baumaßnahmen für das Hebewerk/die Gewässerverbindung zum Cospudener See ist der Weg - rund um den See am Nordostufer gesperrt. Für eine Karte mit der offiziellen Umleitungsstrecke klicke bitte hier.

Apropos »Belantis-Park«: hier kann man erfahren, was in Ostdeutschlands größtem Freizeitpark "BELANTIS" abgeht...


CSS! Valid CSS Level 2.1 Valid XHTML 1.0 Transitional
© 2004-2021 Steffen Genzel und dessen Lizenzgeber