Du bist hier: Starteite » Kap Zwenkau / Hafen

Zwenkauer See

Kap Zwenkau / Hafen

Essen und Trinken kann man nicht nur oben (Nähe Kreisverkwehr) sondern nun auch unten fast direkt am Wasser: im Restaurant Groh, im Restaurant Tara am Kap oder im Zum Türkenlouis. Ebenfalls kann man in diversen Ferienwohnungen übernachten und so die sich entwickelnde Ferien-Landschaft am und um den See ausgiebig genießen.

 »Tag der Baustelle« am 19.09.2015 - Harthkanal 

Am Samstag, dem 19.09.2015 luden LMBV und die ausführende Baufirma BAUER Spezial-Tiefbau zu einem »Tag der Bautelle« zur Besichtigung des derzeit gesperrten Bereiches am zukünftigen Harthkanal, der Gewässerverbidung zwischen Zwenkauer und Cospudener See, ein.
Nach kurzer Begrüßung und einer kleinen Einführung durch beide Firmen konnte man sich selbst überzeugen, wie schnell mit Hilfe von modernster Maschinenkraft ein Stahlrohr von 80cm Durchmnesser und 19 Meter Länge im Boden verschwindet (ca. 4 Minuten!) und als Füllung (=Stabilisierung des Bodens) mehrere Radladerschaufeln Kies »verschlungen« wurden...
Nach insgesamt etwa 10-12 Minuten war der gesamte Vorgang abgeschlossen und man sah oberirdisch nichts mehr von dem ganzen Vorgang.
Insgesamt werden bis zum Frühjahr 2016 auf einer Fläche von ca. 70.000 Quadratmetern 16.000 sog. Rüttelstopfsäulen und 3.400 Kiesbohrpfähle eingebracht. Danach beginnen die Bauarbeiten zum eigentlichen Kanal, der auf der Zwenkauer Seite ein Hochwasserschutztor erhält, unter der Autobahnbrücke muss ein Trog eingebaut werden und auf der Cospudener Seite entsteht einmal die schiffbare Schleuse, um den Höhenunterschied von 3,50 Metern zwischen beiden Seen überwinden zu können.
Die Wegeverbindungen werden durch jeweils eine Brücke auf der Zwenkauer und auf der Cospudener Seite sichergestellt. Die Brücke am Cospudener See wird als Klapp-Brücke ausgeführt werden.
Ein Vertreter der LMBV teilte auf Nachfrage mit, dass bereits im Herbst 2015 der Rundweg um den Zwenkauer See wieder für Fahrradfahrer und Fußgänger frei gegeben wird und er dann nur noch temporär, aber nicht so lange wie derzeit, für Baumaßnahmen gesperrt werden muss. Man darf also gespannt sein...

Harth-Kanal
Harth-Kanal
Harth-Kanal
Harthkanal
Baustellentag 2015 - Foto 1 Baustellentag 2015 - Foto 2 Baustellentag 2015 - Foto 3 Baustellentag 2015 - Foto 4


 Hafeneinweihung Zwenkau am 09.05.2015 

Im Beisein von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und weiterer Persönlichkeiten wurde heute der Zwenkauer See öffentlich zur Nutzung freigegeben.

Hafenfest Zwenkau 2015
Hafenfest Zwenkau 2015
Hafeneinweihung Zwenkau 2015
MP Tillich beim Fernseh-Interview
HAfenfest Zwenkau 2015
BM a.D. Herbert Ehme (Bildmitte)


 Hafeneinfahrt Kap Zwenkau 

Es gibt ein Panorama-Foto vom Wasserstand an der Hafeneinfahrt am 28. Oktober 2013, 16 Uhr.

So wie auf den beiden unteren Fotos ist der Wasserstand nach der Flutung am 06.06.2013, 18 Uhr an der Hafeneinfahrt. Es fehlt nun nicht mehr viel, bis Wasser aus dem See in den Hafen läuft; bis Ende des Jahres wirds sicherlich nicht mehr dauern... ;-)

Hafeneinfahrt Zwenkauer See 06.06.13, 18 Uhr
Links der See; Foto von der Westmole aus (oben)
Hafeneinfahrt Zwenkauer See 06.06.13, 18 Uhr
Das Wasser im Hafenbecken ist Niederschlags- bzw. Grundwasser; noch nicht aus dem See

 Hochwasser 2013 

Nach dem langen Winter und ergiebigen Regenfällen in den letzten Tagen stiegen die Wasserläufe unserer Flüsse stark an und selbst aus den kleinsten »Rinnsalen« wurden binnen kürzester Zeit reißende Flüsse, wovon wir uns schon am vergangenen Wochenende an den verschiedensten Orten (Zedtlitz bei Borna, Lobstädt...) persönlich überzeugen konnten.
Hier nun ein Video (ca. 5 min) vom Montag, 03. Juni 2013 an der Hochwasserentlastungsanlage Zitzschen, in der das Wasser der Weißen Elster im Gefahrenfall in den Zwenkauer See abgeleitet wird:



Als im Februar der Probebetrieb aufgenommen und die Anlage am 08. Mai 2013 im Beisein des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen , Stanislaw Tillich, in Betrieb genommen worden war, ahnte wohl niemand, dass sie so schnell gebraucht werden würde...

So sieht's dort ohne Hochwasser aus:

Hochwasserentlastungsanlage Zitzschen
Die Weiße Elster bei Zitzschen mit Normalwasserstand

 Hafenfest 2013 

Am Sonntag, 12. Mai 2013 fand zum 4. Mal das Hafenfest am Zwenkauer Hafen statt:

Hafenfest 2013 Zwenkau

So sieht das Hafenbecken derzeit aus. Etwa gegen Jahresende 2013 ist mit einem Wasserdurchfluss an der Mole (Bildmitte) zu rechnen.
Hafenbecken Zwenkau
 20 Jahre Lichterkette für den Erhalt der südlichen Elsteraue 

Am 17. Februar 2013 fand am Kap Zwenkau und auf der westlichen Mole an der Hafeneinfahrt die Einweihung eines Erinnerungssteines an den 17. Februar 1993 und die damalige Lichterkette entlang der B 186 statt.
Es waren auch diesmal einige Menschen gekommen, allerdings nicht so viele, wie seinerzeit.
Weitere historische Informationen siehe hier.

20 Jahre Lichterkette
Der (noch) verhüllte Erinnerungsstein

20 Jahre Lichterkette 2
Inschrift auf dem Stein:
Am 17. Februar 1993 begann mit 3000 Kerzen ein neues Miteinander zwischen Bürgern aus Zwenkau und dem Bergbau.
 1. Zwenkauer Hafenfest 10. Mai 2009 
Panorama-Foto 180°-Panorama
200kB
Zum Ansehen des Panorama-Fotos einfach rechts die Miniatur anklicken: Panorama-Foto 1. Zwenkauer Hafenfest


Die Eröffnung des Pavillons fand am Sonntag, 2. April 2006 statt. Die Fotos dieser Seite entstanden am Freitag vor der Eröffnung.
Um 11 Uhr begann ein großes Familienfest anlässlich der Eröffnung des Ausstellungspavillons der ehemals weltgrößten Abraumförderbrücke AFB 18 mit symbolischer Schlüsselübergabe an den Zwenkauer Bürgermeister.

Heute kann man von der Dach-Terrasse über den gesamten See zur Autobahn A 38, dem Belantis-Park und bis nach Leipzig (Völkerschlacht-Denkmal) blicken. Im Restaurant kann man Sächsische Küche genießen.
Eröffnung - Transparent Die »Eröffnungs-Einladung« als Plakat am Ausstellungs-Pavillon
Am Vortag der Eröffnung Der Pavillon mit Besucher-Terassen, Ausstellungs-Etage und Restaurant
Rückseite Pavillon AFB 18 An der Rückseite des Pavillons sind Findlinge aus dem ehemaligen Braunkohle-Tagebau sowie Teile von Tagebau-Großgerät ausgestellt und man kann in einem Mini-Stollen selbst mal »unter Tage gehen«



CSS! Valid CSS Level 2.1 Valid XHTML 1.0 Transitional
© 2004-2017 Steffen Genzel und dessen Lizenzgeber